Burg Schreckenstein 2

Die Internate Schreckenstein und Rosenfels am Kapellsee liefern sich weiterhin einen Wettstreit darum wer die besten Streiche hinbekommt. Dabei stürzt jedoch der Zeppelin des Grafen Schreckenstein (Harald Schmidt) stürzt ab und dessen Neffe Kuno (Uwe Ochsenknecht) übernimmt das Ruder – allerdings um die Burg zu verkaufen. Daher versuchen die Schüler den Verkauf zu verhindern …

Das, was ich damals bei Teil 1 sagte gilt wohl auch unvermindert hier: ich hab als Jugendlicher ein paar der Bücher gelesen und mochte sie durchaus, war aber kein großer Fan. Ich habe mir dabei diese Welt auch nicht gerade unfassbar farbenfroh ausgemalt oder explizit vorgestellt wie dort alles ausschauen mag – aber trotzdem komme ich zu dem klaren Schluß daß so wie es hier präsentiert wird für mich nicht kompatibel ist. Dazu ist hier alles zu bunt, zu hip und zu flott und die Schüler einfach zu modern, als das es Internatsschüler von vor 30 Jahren wären. Die Aufmachung ist ok, die Darsteller gehen auch klar und sollte es heutige Kinder geben die sich diese Filme angucken nd Spaß dran haben hat es meinen Segen. Für mich ist es aber nur eine völlig neue Kiste die das Etikett von früher umhängen hat.

Fazit: Als Kinderfilm recht tauglich, als Umsetzung der alten Buchserie furchtbar!