Lommbock

15 Jahres ist es her seit Stefan (Lucas Gregorowicz) Würzburg verließ. Mittlerweile ist er erfolgreicher Anwalt und verlobt mit Yasemin (Melanie Winiger), deren Vater einer der mächtigsten Männer der Vereinigten Arabischen Emirate ist. Eine Formalie führt dazu daß er seinen alten Freund Kai (Moritz Bleibtreu) wiedersieht und recht schnell in die Machenschaften seinesAsia-Liefer-Service „Lommbock“ verwickelt wird …

Spätes Sequel: ich habe damals den ersten Teil gesehen als er rauskam, genau einmal, und ihn im Laufe der Jahre restlos gelöscht. Daher war es für mich als würde ich einen komplett neuen, eigenständigen Film zum ersten Mal sehen und es sind mir reihenweise Anspielungen auf Folge 1 entgangen, zumal ich auch kaum eine Hauptfigur noch bildlich vor Augen ahtte. Aber ich bin kla gekommen, da der Film für sich selber stehen kann: zwei nette Kiffer, viele dumme Sprüche und insbesondere Moritz Bleibtreu der sich um Kopf und Kragen quasselt. Eigentlich hat mich nur eine Sache gestört: nimmt man den Plot hier und hält in neben „Sommerfest“ so kommt man zwangsläufig zum Schluß daß hier zweimal die gleiche Handlung erzählt wurde. Das ist nicht zwingendermaßen schlecht, nur eben mangelhaft originell.

Fazit: Redselige, aber höchst sympathische Komödie mit soliden Darstellern und Gags!

Rating: ★★★☆☆